Beim IN Kontakt Mentoringprogramm nutzen wir unser größtes Asset, die WFI-Familie, um jüngere WFI’ler auf ihrem Weg ins Berufsleben zu unterstützen und den inspirierenden Austausch zwischen verschiedenen Generationen von WFI’lern zu fördern.

IN Kontakt bietet zweierlei Mentoringprogramme:

Student Edition
Für Studierende, die ihren Berufseinstieg und Lebensweg planen

Young Professional Edition
Für Alumni, die nicht mehr als drei Jahre im Berufsleben sind, und Rat von erfahreneren WFI’lern einholen möchten

Warum Mentoring?

Vorteile für Mentees
Studierende und Young Professionals)

  • Stärken von Karrierebewusstsein
  • Rat für Wachstumsmöglichkeiten
  • Unterstützung und Entscheidungshilfe für Deine Zukunft
  • Tipps und Hilfe beim Aufbau des persönlichen Netzwerks
  • Einblick in den Berufsalltag aus erster Hand
  • Qualifizierter, persönlicher und ehrlicher Rat
  • Wissen, das übers Studium hinausgeht
  • Persönlichkeitsentwicklung durch relevante Softskills
  • Erlangen von branchen- und bereichsspezifischen Qualifikationen

Vorteile für Mentoren
Alumni

  • Soziales Engagement im beruflichen Bereich
  • Weitergabe eigener Erfahrungen an die WFI-Familie
  • Direkter Kontakt zu potentiellen PraktikantInnen, Nachwuchs- und Führungskräften
  • Ausbau des eigenen Netzwerks
  • Kontakt zur WFI und direkter Einblick in den Stand der Forschung und Ausbildung
  • Wissenstransfer zwischen MentorIn und Mentee
  • Neue, unvoreingenommene Perspektiven und

Jede/r aktuelle und ehemalige WFI’ler kann teilnehmen. Die genauen Modalitäten und alle FAQs findest Du auf den folgenden Seiten zusammengestellt.

Für Mentees
…adressiert all diejenigen, die einen Mentor suchen – egal ob für die Student Edition oder die Young Professional Edition unseres Alumni Mentorship Programs.

Für Mentoren
…ist an all jene Alumni gerichtet, die sich vorstellen können, einen jungen WFI’ler als Mentor zu unterstützen.

Allgemeine FAQs

Was ist ein Mentoring-Programm?

Mentoring ist ein Prozess, in dem eine berufserfahrene Persönlichkeit (MentorIn) eine zumeist jüngere und unerfahrenere Person (Mentee) gezielt begleitet, um bei beruflichen und persönlichen Entscheidungen zur Seite zu stehen. Mentoring soll zur Entwicklung von personalen, sozialen und fachlichen Kompetenzen beitragen, indem Berufserfahrungen weitergegeben werden, die nur informell erworben werden können und nicht in Lehrbüchern nachzulesen sind. Gleichzeitig soll es der Verbesserung der Chancen von Berufs- und Karriereeinsteigern dienen, indem karrierefördernde Kontakte vermittelt werden und die Einbindung in professionelle Netzwerke initiiert wird.

Das IN Kontakt Alumni Mentorship Program zielt darauf ab, IN Kontakt Mitglieder als Mentoren (berufserfahrene Alumni) und Mentees (Studierende und Young Professionals) zusammenzubringen, um in einer Partnerschaft von mindestens einem Jahr miteinander zu wachsen.

Wie gestaltet sich die Mentoring-Partnerschaft konkret?

Unser Mentoring-Programm beruht auf der Freiwilligkeit und dem Engagement der Teilnehmenden. Umfang und Schwerpunkte des Programms werden von Mentor/In und Mentee jeweils individuell vereinbart – je nach Bedarf und Voraussetzungen.
Es ist sinnvoll, wenn sich beide Seiten bereits vor Beginn des Mentorings Gedanken über Vorstellungen und Erwartungen machen und klare Ziele formulieren. Diese können im ersten Treffen besprochen werden und als Mentoring-Vereinbarung festgehalten werden.
Entwickeln sich die Bedürfnisse des Mentees in eine andere Richtung als zuvor festgelegt, kann dies jederzeit angepasst werden. Mentoring ist kein starres Konzept. Mentoring ist individuell und sollte idealerweise immer auf die aktuelle Situation des Mentees eingehen.

Wie oft und wo treffen sich MentorIn und Mentee?

Wir von IN Kontakt überlassen MentorIn und Mentee ab dem Matching das Feld. Ihr seid dabei völlig frei in der Gestaltung eurer Kommunikation und dem Umfang eurer Treffen und Beziehung. Wie oft, wie lange und wo ihr Euch trefft, ist nur von Eurer zeitlichen und örtlichen Kapazität und Euren Vorstellungen abhängig. Idealerweise finden Treffen zwischen Dir und Deinem Mentor persönlich statt. Da dies aber nicht immer möglich ist (wenn zum Beispiel Dein Mentor in einer anderen Stadt wohnt), bieten sich auch Telefonate und Videokonferenzen dafür an.

Wie oft und wann beginnt eine neue Runde des Mentoringprogramms?

Die Matchings finden laufend statt, da wir auf einen Pool an potenziellen MentorInnen zurückgreifen, zu dem Alumni jederzeit hinzustoßen können. Mentees können Ihre Anmeldung fürs Programm ebenso rund um die Uhr entweder in der Student oder in der Young Professional Edition starten.

Wie lange dauert die Mentoring-Partnerschaft und wie geht es nach Ablauf weiter?

Grundsätzlich ist vorgesehen, dass Eure Beziehung ein Jahr dauert. Das offizielle Ende der Mentoring-Beziehung kann dazu genutzt werden, eine Bilanz zu ziehen. Hierfür erhältst Du von unserer Seite einen Feedback Bogen:
- War die Mentoring-Beziehung erfolgreich?
- Sind die Erwartungen der Beteiligten erfüllt worden?
- Gibt es Fragen die offen geblieben sind?
Danach ist es Euch überlassen, ob Ihr die Beziehung weiter aufrechterhalten möchtet. Wenn das der Fall ist, bitten wir nur um eine kurze Nachricht an info@inkontakt.de.

Kann ich das Mentoring vorzeitig beenden oder verlängern?

Ja, jede Seite kann das Mentoring auch vorzeitig beenden, denn natürlich kann es sein, dass Mentor und Mentee „keinen Draht zueinander finden“. Dann genügt eine E-Mail an mentoring@inkontakt.de. Gerne kannst Du uns vor einer solchen Entscheidung kontaktieren. Wenn trotzdem weiterhin Interesse an der Teilnahme am Mentoringprogramm mit einem anderen Partner besteht, werden wir ein neues Matching für Dich starten.

Werden entstandene Kosten erstattet?

Nein, leider ist uns das nicht möglich. Entstandene Kosten müssen Mentor und Mentee selbst tragen.

Für Mentees

Hier findest Du Deine FAQs, wenn Du Dich für ein Alumni Mentorship Program im Rahmen der Student Edition oder Young Professional Edition interessierst.

Welche Anforderungen muss ich als Mentee erfüllen?

Du solltest Zeit und das Commitment mitbringen, Dich auf Deine Mentoring-Beziehung einzulassen. Das beinhaltet die Bereitschaft, Dich klar und ehrlich mit Deinen Erwartungen an das Mentoringprogramm auseinanderzusetzen, Feedback anzunehmen und Dich selbst kritisch zu reflektieren.
Weitere Voraussetzungen beinhalten:
- Du hast Deine(n) Bachelor, Master oder Promotion an der WFI gemacht.
a] Für die Student Edition: Du studierst derzeit an der WFI oder hast Deinen Bachelor an der WFI absolviert und studierst im Master anderswo.
b] Für die Young Professionals Edition: Du studierst an der WFI und startest in spätestens 6 Monaten ins Berufsleben oder Du bist Alumnus/a und seit maximal 3 Jahren im Job.
- Du hast Interesse an einer Beratung und Begleitung im Rahmen Deiner Bewerbung für den Einsteig ins Berufsleben sowie Deiner beruflichen Zukunft und Weiterentwicklung
- Du möchtest Dein Netzwerk erweitern
- Du bist bereit, Dich in einer Mentoring-Partnerschaft für die Dauer von zunächst einem Jahr zu engagieren

Welche Mentoren stehen zur Verfügung?

Die Mentoren setzen sich aus Mitgliedern des IN Kontakt-Netzwerks zusammen, die als erfahrene Fachexperten und Führungskräfte in Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, Politik, Verwaltung tätig sind und eine Aufgabe darin sehen, ihre Erfahrungen und ihr Wissen an jüngere Menschen weiterzugeben.
Unsere MentorInnen sind also in verschiedensten Branchen aktiv, und wir versuchen im Rahmen des Matchingprozesses einen Mentor in Deiner (gewünschten) Branche oder Tätigungsfeld für Dich zu finden.

Wie kann ich einen für mich passenden Mentor bekommen?

Sobald Du Mitglied bei IN Kontakt bist, kannst Du Dich hier fürs Alumni Mentorship Program anmelden.
Dabei machst Du u.a. Angaben zu:
- Student oder Young Professional Edition
- Region/Standort
- Branche
- Tätigkeitsbereich
Wir versuchen Dich danach mit einer Mentorin/einem Mentor aus der gewünschten Branche und Region zu matchen. Hierfür verfügen wir über einen Pool an potenziellen MentorInnen. Sobald wir einen Mentor/eine Mentorin für Dich gefunden haben, geben wir Dir umgehend Bescheid und Du erhältst einen Willkommensnachricht mit allen wichtigen Informationen.
Leider ist es nicht immer möglich, alle dieser Präferenzen zu 100% zu berücksichtigen. Beispielsweise sind in manchen Branchen und Regionen mehr Mentoren verfügbar als in anderen. Bedenke hierbei bitte, dass Du auch von Mentoren aus anderen Branchen hilfreiche Tipps und Lebenserfahrung bekommen kannst, und hierbei zusätzlich noch eine alternative Sichtweise auf viele Probleme bekommst.

Was passiert, wenn aktuell kein Mentor verfügbar ist?

In diesem Falle versuchen wir eine für Dich passende Person zu finden. Dieser Prozess kann allerdings einige Wochen in Anspruch nehmen.

Kann ich mich auch auf einen bestimmten Mentor bewerben?

Nein, das ist aktuell nicht mehr möglich. Wir nehmen beim Anmeldeprozess allerdings bestmöglich Rücksicht auf Deine Präferenzen und wählen einen Mentor, der Deinem gewünschten Profil möglichst genau entspricht. Deswegen fragen wir bei Deiner Anmeldung Deine Präferenzen ab. Auch wenn es nicht immer möglich ist, Deine Präferenzen zu 100% zu berücksichtigen, sind wir sicher, dass Du auch von Mentoren aus anderen Branchen hilfreiche Tipps, Lebenserfahrung und eine alternative Sichtweise bekommen kannst.

Für Mentoren

Hier findest Du die FAQs für diejenigen Alumni, die sich vorstellen können, einen jungen WFI’ler als Mentor zu unterstützen – egal ob im Rahmen der Student oder Young Professional Edition.

Welche Vorteile ergeben sich für mich als Mentor?

Unsere Mentoringprogramme geben Dir die Möglichkeit, Deine Erfahrungen an die WFI-Familie weiterzugeben. Dadurch kannst Du Dich sozial engagieren und einen WFI’ler dabei unterstützen, im Job und Leben Fuß zu fassen. Du kommst in Kontakt mit High Potentials der WFI, die potenzielle PraktikantInnen oder BerufseinsteigerInnen für Dein Unternehmen und die Führungskräfte von morgen sein könnten. Außerdem bietet Dir unser Programm einen Wissenstransfer zwischen Dir und Deinem Mentee, neue Perspektiven und einen inspirierenden Austausch mit jüngeren oder unerfahreneren WFI’lern. Du bleibst dadurch in Kontakt mit der WFI und erhältst einen direkten Einblick in den Stand der Forschung und die Ausbildung.

Welche Anforderungen muss ich als Mentor erfüllen?

Du solltest Absolvent der WFI sein, über mehrjährige Berufserfahrung verfügen und Spaß daran haben, Deine Erfahrungen und Dein Wissen an junge Menschen weiterzugeben und sie bei der Berufs- und Lebensplanung zu beraten und zu begleiten.
Du solltest Dir auch vorstellen können, die Verantwortung für eine Mentoring-Partnerschaft mit der Dauer von zunächst einem Jahr zu übernehmen.

Wie und unter welchen Bedingungen kann ich als MentorIn mitmachen?

Entsprechend Deiner Berufserfahrung und Präferenz kannst Du uns als MentorIn für Studierende oder Young Professionals. Für ein Mentoring in der Young Professional Edition empfehlen wir eine Berufserfahrung von mindestens acht Jahren.
Um Dich mit Deinem Mentee bestmöglich zu matchen, werden wir u.a. folgende Angaben von Dir erfragen:
- Berufserfahrung
- Präferiertes Mentoring von Student oder Young Professional Edition
- Region/Standort
- Branche
- Tätigkeitsbereich
Hast Du Lust, uns zu unterstützen und Deine Erfahrungen mit jüngeren WFI’lern zu teilen? Dann melde Dich hier an oder stell uns Deine Fragen per E-Mail an mentoring@inkontakt.de.

Wieviel Aufwand habe ich als MentorIn?

Wieviel Zeit und Energie Du in die Beziehung mit Deinem Mentee steckst, ist Dir überlassen. Wir von IN Kontakt überlassen Euch ab dem Matching das Feld. Ihr seid dabei völlig frei in der Gestaltung eurer Kommunikation und dem Umfang eurer Treffen und Beziehung. Deshalb wird Dein Zeitaufwand von Dir bestimmt und hängt sicherlich neben Deiner Kapazität auch von den Vorstellungen und dem Engagement des Mentees ab. Wir von IN Kontakt wünschen uns jedoch, dass mit Deiner Anmeldung als MentorIn in unserem Programm generell das Commitment einhergeht, Deinem Mentee die Chance auf eine fruchtbare und inspirierende Mentoring-Beziehung zu geben.

Hast du weitere Fragen, Ideen, Feedback oder Verbesserungsvorschläge? Nur her damit und per Mail an mentoring@inkontakt.de.

Gabriel Zwicklhuber

Koordinator Mentorship Program

Mitglied des Vorstands
Abschlussjahrgang 2017

mentoring@inkontakt.de
Gabriel.zwicklhuber@me.com

Marius Adenauer

Koordinator Mentorship Program

Mitglied des Vorstands
Abschlussjahrgang 2017

Marius.adenauer@web.de

Camilla Rosalie Birmes

Koordinatorin Mentorship Program

Beirätin
Abschlussjahrgang 2018

camilla.birmes@web.de