Ende August nahm die Frankfurter Regionalgruppe wieder hochmotiviert am traditionellen Drachenbootrennen beim alljährlichen Museumsuferfest auf dem Main teil. Nach ausbaufähiger Leistung im Vorjahr wurde dieses Jahr besonderer Wert auf die richtige Vorbereitung und das Probetraining sowie Theorieunterricht gelegt. Dies hat sich auch ausgezahlt. Nach einem erfolgreichen ersten und zweiten Platz in den beiden Vorläufen hat unser Team souverän das Viertelfinale erreicht.

Nach nur kurzer Verschnaufpause haben die WFI’lerInnen dann im Viertelfinale 450m lang die Zähne zusammengebissen, vollsten Körpereinsatz gezeigt und bis zur Erschöpfung gepaddelt. Nur knapp wurde der Aufstieg ins Halbfinale verfehlt, der dritte Platz hat nicht ganz dafür gereicht – der Abstand zum Zweitplatzierten dürfte allerdings nur wenige Millimeter betragen haben

Nichtsdestotrotz hat unser Team seinem Namen „WFI – Wir Feier Immer“ wie immer alle Ehre gemacht und ist bereits in‘s Individualtraining für das Rennen im nächsten Jahr gestartet. Denn diese Tradition möchte der Alumni Verein auch weiterhin aufrechterhalten und als wahrhafter Gegner ernst genommen werden!

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag