Was erwartet euch? Im Fahrsimulator könnt ihr eine virtuelle Fahrt auf einem originalgetreuen Abbild des Audi-Prüfgeländes in Neustadt an der Donau unternehmen. Ein ausgestellter Lidar-Sensor verdeutlicht, wie ein automatisiertes Fahrzeug seine Umgebung „wahrnimmt“. Außerdem kann man sich unter anderem über die Potenziale der Technologie für den Einzelnen und die Gesellschaft, die Entwicklung der Technologie weltweit sowie rechtliche Aspekte informieren – oder einfach auf einen Plausch und einen Kaffee an der „automatisierBAR“ vorbeischauen.

Das fahrerlos (fahrerlos.save) in der Ludwigstraße 39 ist Dienstags bis Freitags von 15 bis 18 Uhr sowie Samstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Schaut doch mal vorbei!

Podiumsdiskussion am 22. Juni um 16:30 Uhr

Thema der Diskussion:
„Auf dem Weg zu einem smarten Ingolstadt: Welchen Beitrag kann die vernetzte und automatisierte Mobilität leisten?“

Diskussionsteilnehmer:
Dr. Reinhard Brandl, Mitglied des Bundestags
Dr. Christian Scharpf, Oberbürgermeister der Stadt Ingolstadt
Dr. Wolfram Remlinger, Fachreferent Innovationsmanagement bei der Audi AG und Teilprojektleiter „Virtuelles Testfeld“ im Forschungsprojekt SAVe
Prof. Dr. Jens Hogreve, Inhaber des Lehrstuhls für Dienstleistungsmanagement an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und Teilprojektleiter „Gesellschaftliche Aspekte“ im Forschungsprojekt SAVe

Aufgrund der aktuellen Corona-Maßnahmen kann die Diskussionsrunde leider nicht wie geplant mit großem Publikum vor Ort im fahrerlos stattfinden. Stattdessen wird die Veranstaltung online übertragen. Eine Teilnahme wird per virtueller Konferenz und Live-Stream möglich sein.

Die Veranstaltung wird ca. 60 Minuten dauern. Teilnehmer werden die Möglichkeit haben, während der Diskussion eigene Fragen zu stellen. Fragen können auch im Vorfeld bereits über das Kontaktformular eingeschickt werden.

ZUR ANMELDUNG

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag