Beim Auswahlprozess für die Kandidatinnen und Kandidaten befragt die Capital-Redaktion Politiker, Spitzenbeamte, Manager, Unternehmer, Berater sowie bereits Ausgezeichnete. Das Magazin veröffentlicht die „Top 40 unter 40“ jährlich seit 2007. Daraus ist mittlerweile ein Netzwerk mit mehr als 800 Talenten entstanden, das Menschen aus verschiedenen Disziplinen zusammenbringt. Capital begleitet die Ausgezeichneten bei Ihrer Karriere und lädt alle Mitglieder einmal im Jahr zu einem Gipfel nach Berlin ein.

Auch die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) würdigte bereits mehrfach die wissenschaftliche Arbeit von Professorin Langenmayr und führt sie unter den Top 100 Ökonominnen und Ökonomen in Deutschland. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen unter anderem im Einfluss von Steuern auf Unternehmensentscheidungen sowie internationale Aspekte von Besteuerung. Sie ist Sprecherin des „KU Research Institute for Taxation“ an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Ingolstadt der KU. Seit Mai dieses Jahres gehört Professorin Langenmayr darüber hinaus dem wissenschaftlichen Beirat beim Bundesministerium der Finanzen an – einem der einflussreichsten und renommiertesten ökonomischen Beratungsgremien in Deutschland.

Capital

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag