Im nagelneuen Capgemini Innovation Space wurde Mitte Mai der Auftakt der IN Kontakt Academy eingeläutet. Alumnus Philipp Purrucker lud zu einem Design Thinking Sprint-Nachmittag ein, bei dem aktuelle Studierende nicht nur die Design Thinking Methode erproben durften, sondern ebenso hautnah Einblick in die Arbeitsweise und -Kultur bei Capgemini erhielten.

Knapp 18 Studierende wurden von Philipp und zwei weiteren Beratern von Capgemini in deren Ingolstädter Collaboration Space begrüßt. Der Name war Programm – locker, aufgeschlossen und redefreudig stand das Capgemini Team allen Fragen inhaltlicher oder persönlicher Art Rede und Antwort. Nach einer Vorstellungsrunde und Tasse Kaffee erhielten die Master- und BachelorandInnen einen Einblick in den Design Thinking-Ansatz und die Capgemini-eigene Ideation Methode. Im Anschluss versuchten vier Kleingruppen in einem Design Thinking Sprint jeweils ein innovatives digitales Geschäftsmodell zu entwickeln, das möglichst alle Pain Points ihrer Persona löste. In einem Elevator-Pitch wurden die Ergebnisse schließlich präsentiert und gegenseitig bewertet, bevor der Abend bei Pizza, Bier in lockerer Atmosphäre ausklang. Vielen Dank an Philipp und seine Kollegen für einen herzlichen, kurzweiligen und informativen Nachmittag!

Und das war erst der Anfang! Im Rahmen der IN Kontakt Academy wollen wir von IN Kontakt im Laufe der nächsten Semester noch viele Workshops mit unseren Alumni co-hosten. Damit fördern wir den direkten Wissensaustausch zwischen ehemaligen und aktuellen WFI’lern. In den Seminaren geben unsere Alumni berufliche Fertigkeiten und Kompetenzen weiter, welche über das Studium an der WFI hinausgehen. Hast auch Du Lust, einen solchen Workshop zu geben oder eine Idee, die uns bei unserem Vorhaben unterstützt? Dann schreib uns an info@inkontakt.de!

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag