Kognitive Fertigkeiten variieren sehr stark zwischen verschiedenen Ländern. Lehrer in den USA sind überdurchschnittlich gut im Lesen, aber weniger fit in Mathe. Besondern im Fach Mathematik unterscheiden sich die Leistungen von Schülern aus unterschiedlichen Ländern. Kognitive Fertigkeiten der Lehrer haben starken Einfluss auf die Ergebnisse ihrer Schüler und somit erreichen Schüler, die kompetentere Lehrer haben, ein höheres Kenntnislevel.

Dies sind die wichtigsten Findings der Studie, der sich Prof. Wiederhold mit zwei weiteren europäischen Wissenschaftlern in der Vergangenheit gewidmet hat. Ziel war es die Relation zwischen den kognitiven Fertigkeiten der Lehrer und Leistungen ihrer Schüler zu untersuchen. Darüber hinaus stand der internationale Vergleich im Fokus. Zur Durchführung der Studie wurden OECD (Organization for Economic Cooperation and Developments) und PIAAC (Program for the International Assessment of Adult Competencies) Daten herangezogen. Der Leistungsvergleich der Schüler wurde mit Hilfe des PISA Tests vollzogen. In Summe werteten die Wissenschaftler Daten von 6.402 Lehrern in 31 Ländern weltweit aus und verglichen den Kenntnisstand der Lehrer mit den PISA Ergebnissen der Schüler.

Mehr Informationen dazu findest du hier.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag